Schloss Schönbrunn Wien- Tourismus^10

Am vergangenen Montag war ich mit meiner Klasse, beim Schloss Schönbrunn in Wien zu Besuch. Es war... Interressant! Ich denke dieses Wort trifft es am ehersten.

Zuerst spazierten wir durch die schön gelegene Allee, hinauf zum Gloriette, dem Aussichtspunkt der Anlage. Natürlich ging ich dem Trend "Selfie" sofort nach und schoss einige sehenswerte Bilder. Im Hintergrund zuerst das Gloriette, danach das Schloss selbst. Bis dahin gefiel es mir sehr gut. Als wir das Schloss betraten, bekamen wir Ohrstecker um unsere Führerin besser zu hören, denn sie durfte leider nicht laut sprechen, da an diesem Tag so viel los war, erklärte sie. Als wir dann im ersten Stock den ersten Raum betraten konnte ich ihr nurnoch zustimmen. Es blieb kaum Luft zu atmen. Hunderte von Touristen bewegten sich gegen den Strom. Anstatt weniger wurden es bis zum Ende hin leider nurnoch mehr. Ich weiss nicht ob es an unserer Führerin lag, aber kaum fragte wir sie etwas, konnte sie uns diese nicht beantworten.

Also im großem und ganzen habe ich lobenswerte, schöne Fotos. Im Gegenzug war dieser Ausflug ziemlich sinnlos. Ich weiss nicht mehr und nicht weniger als was ich im Geschichtsunterricht gelernt habe. Für Touristen ist dies sicher eine wunderschöne Angelegenheit. Für Wiener oder Menschen aus der Umgebung, ist es bestimmt nur langweilig.

+Bleibt eurem Blut treu, solange es noch fließt+

**Dieser Beitrag stellt nur meine Eigene Meinung dar und soll weder gegen noch für diese Veranstaltung stimmen**

1 Kommentar 26.6.15 17:39, kommentieren

Werbung